Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.561 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 151.057 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Leguminosen

Bezeichnung für eine der größten Pflanzenfamilien mit über 13.000 Arten. Umgangssprachlich werden diese Pflanzen meist „Hülsenfrüchtler“ genannt. Aufgrund ihres hohen Eiweißgehaltes und großer Erträge auf kleinen Flächen sind die Früchte und Samen weltweit ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. Dazu zählen Bohnen, Erbsen, Erdnüsse, Ginster, Klee und Linsen. Im Biologischen Weinbau und seinen Sonderformen werden Leguminosen (zumeist Kleearten, Luzerne, Lupinen und Wicken) in Form einer Gründüngung eingesetzt, indem sie zwischen den Rebzeilen gezielt eingesät werden. Sie binden und speichern während ihres Wachstums Luftstickstoff. Durch das Umpflügen des Bodens bzw. Absterben führen sie dem Boden Stickstoff zu. Dies erfolgt als Alternative zu mineralischem Dünger vor allem bei mageren, stickstoffarmen Böden. Siehe auch unter Begrünung sowie eine komplette Aufstellung aller Tätigkeiten und Hilfsmittel im Weinberg unter Weingartenpflege.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.