Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.919 Stichwörter • 48.190 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.226 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Len de l’El

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Cavaillè, Cavaillès, Cavalie, Cavalier, Endelel, Kavale, Kaveler, L’Endelel, Len-de-Lel, Len de l’Elh, Len-del-Lel, Lenc dé l’El, Lendellet und Loin de I’Oeil. Der aus der okzitanischen Sprache stammende Name bedeutet sinngemäß „weit entfernt von den Augen“. Die Traubenstiele sind nämlich sehr lang, sodass sich die Trauben „sehr weit weg von den Augen (Knospen)“ befinden. Nach einer Hypothese soll sie direkt aus Wildreben gezogen worden sein, aber das lässt sich nicht beweisen.

Die früh bis mittel reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Milben und Botrytis. Sie erbringt kräftige, alkoholstarke  Weißweine mit Aromen nach Zitrus und Blumen, die oft mit den Sorten Mauzac Blanc, Muscadelle und Sauvignon Blanc verschnitten werden. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1842 im südwestfranzösischen Bereich Gaillac erwähnt, wo sie auch heute noch zu den wichtigsten in den IGP-Weinen zählt. Sie belegte dort vor dem Jahre 1870 noch ein Drittel der Weinberge. Der Bestand wurde aber dann durch die Reblauskatastrophe stark reduziert. Im Jahre 2010 waren damit insgesamt 629 Hektar Rebfläche belegt (Statistik Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.