Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.776 Stichwörter • 48.514 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.210 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

likörig

Bezeichnung für einen charakteristischen Geschmack im Rahmen einer Weinansprache. Er zeichnet sich durch eine eingedickt und teils auch getrocknet wirkende Frucht, viel Alkohol und eine gewisse Süße aus. Letztere ist nicht unbedingt auf tatsächlich vorhandenen Restzucker zurückzuführen, sondern mehr auf die hohe Traubenreife und den Alkohol. Oft kommen auch schokoladige und kandiert-nussige Aromen vor, sind aber meist eine Folge des Ausbaus in neuem Barrique. Vor allem Rotweine aus sehr warmen bis heißen Jahrgängen oder Herkunftsgebieten, aber auch aus bewusst überreif gelesenen Trauben weisen häufig likörige Aromen auf. Bei manchen Weinstilen ist dies durchaus gewollt, etwa beim Amarone und ähnlichen Weinen. Häufiger jedoch ist dies unbeabsichtigt, geht auf Kosten der Feinheit und führt zu negativer Beurteilung bzw. Weinbewertung. Likörige Noten sind aber keinesfalls eine typische (wie man vielleicht fälschlicherweise vermuten könnte), sondern nur seltene Eigenschaft von Süßweinen. Es gibt jedoch nach speziellen weinrechtlichen Bestimmungen produzierte Likörweine.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.