Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.462 Stichwörter • 50.069 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.777 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Listán Negro

Die rote Rebsorte stammt von den Kanarischen Inseln (Spanien). Synonyme sind Almuñeco, Listán Morado, Negra Común und Negro Común. Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer oder Namensähnlichkeiten darf sie nicht mit den ebenfalls hier angebauten Sorten Listán Prieto (hier Moscatel Negro) oder Negramoll verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2003 erfolgter DNA-Analysen ist sie auch keine farbliche Mutation der weißen Sorten Listán de Huelva oder Palomino (Listán Blanco).

Angeblich wurde sie bereits 15. Jahrhundert von den Spaniern auf die Inseln gebracht. Die ertragreiche Rebe erbringt aromatische Rotweine. Sie ist die wichtigste rote Rebsorte der Kanarischen Inseln, wo sie besonders im Norden von Teneriffa angebaut und häufig mit der Negramoll verschnitten wird. Dies erfolgt zum Teil in kleinen Kratern bzw. künstlich angelegten Aushöhlungen im vulkanischen Boden, um Feuchtigkeit zu sammeln und Schutz vor den Saharawinden zu bieten. Im Jahre 2010 waren damit 2.666 Hektar belegt (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.