Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.740 Stichwörter • 48.621 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.084 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Magyarfrankos

Die rote Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Muscat Bouschet x Kékfrankos (Blaufränkisch). Synonyme sind Madar Frankos und Magyar Frankos. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1953 in Ungarn durch die beiden Züchter Pál Kozma und József Tusnádi. Der Sortenschutz wurde im Jahre 1974 erteilt. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist widerstandsfähig gegen winterlichen Frost, jedoch anfällig für Botrytis. Sie erbringt dunkelfarbene Rotweine. Die Sorte wird im zentralnördlichen Bereich Mátraalja auf wenigen Hektar angebaut. Im Jahre 2010 wurden aber noch keine Bestände ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Magyarfrankos - Weintraube und Blatt

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012
Bilder: Doris Schneider, Ursula Brühl, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants,
Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANY

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.