Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.022 Stichwörter • 48.219 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.328 Aussprachen • 154.153 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Manto Negro

Die rote Rebsorte stammt von der Insel Mallorca (Spanien). Synonyme sind Cabelis, Mantonegro und Mantuo Negro. Gemäß im Jahre 2012 erfolgten DNA-Analysen ist sie aus einer natürlichen Kreuzung zwischen den ebenfalls von Mallorca stammenden, aber nicht mehr kultivierten Sorten Sabaté x Callet Cas Concos entstanden. Dies basiert aber nach Meinung des Biologen Dr. José Vouillamoz auf nur 20, das heißt zu wenig DNA-Markern (siehe dazu unter Molekulargenetik). Es handelt sich jedenfalls um keine farbliche Mutation der Sorte Chelva (mit Synonym Mantúo). Die mittel bis spät reifende Rebe ist relativ widerstandsfähig gegen beide Mehltauarten, jedoch anfällig für Botrytis. Sie erbringt hellrote, alkoholstarke Rotweine mit fruchtigen Aromen, die zur Oxidation neigen können. Die Sorte wird hauptsächlich auf der größten Baleareninsel Mallorca angebaut, wo sie in den beiden DO-Bereichen Binissalem und Plà i Llevant zugelassen ist. Dort wird sie zumeist mit der Sorte Callet verschnitten. Die Anbaufläche betrug im Jahre 2010 insgesamt 273 Hektar mit fallender Tendenz (zehn Jahre vorher waren es noch 470 Hektar gewesen).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.