Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.751 Stichwörter • 48.617 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.198 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mantonico Bianco

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Mantonacu Viru della Locride, Mantonico Pizzutella und Mantonico Vero. Sie darf nicht mit den Sorten Guardavalle (mit Synonym Mantonico) oder Montonico Bianco (mit verwirrendem Synonym Mantonico Bianco Italico) verwechselt werden. Gemäß DNA-Analysen ist Mantonico Bianco Elternteil der Sorten Catarratto Bianco Comune, Gaglioppo und Nerello Mascalese. Es gibt keine Verbindung zur Sorte Castiglione mit dem Synonym Mantonico Nero. Die Sorte wurde erstmals bereits 1601 erwähnt.

Die sehr spät reifende Rebe besitzt gute Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten. Sie erbringt blumige Weißweine mit Aromen nach Kräutern. Die Sorte wird in der Region Kalabrien entlang der Ionischen Küste angebaut und ist dort in den DOC-Weinen Bivongi, Lamezia, Savuto und Terre di Cosenza zugelassen. Es ist aber nicht klar, ob es sich tatsächlich um Mantonico Bianco oder vielleicht doch um Montonico Bianco handelt. In der Statistik von Kym Anderson wird im Jahre 2010 nur die Sorte Montonico Bianco mit 734 Hektar Rebfläche ausgewiesen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.