Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.830 Stichwörter • 48.320 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.907 Aussprachen • 152.272 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Marsanne

Die weiße Rebsorte stammt aus Frankreich. Sie ist vermutlich nach der gleichnamigen Gemeinde im Département Drôme benannt. Synonyme sind Avilleran, Avilleron, Ermitage, Ermitage Blanc, Hermitage, Grosse Roussette, Malvasia Bianca di Lucania, Marsan, Marsanne Belyi, Marsanne Blanche, Marsanne Drome, Marzanne, Rousseau, Roussette Grosse, Roussette Saint-Péray und White Hermitage. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Roussanne (Petite Roussette) verwechselt werden, mit der gemäß 2010 erfolgten DNA-Analysen eine Eltern-Nachkommen-Beziehung besteht.

Marsanne - Weintraube und Blatt

Die mittel reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für den Echten Mehltau und Botrytis. Sie erbringt körperreiche, goldgelbe Weißweine mit moderater Säure und vielfältigen Aromen nach Mandeln, Heckenkirschen und Birnen. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1781 in einem Text über die Weißweinsorten des Bereiches Hermitage erwähnt. Sie wird hauptsächlich an der Rhône angebaut, wo sie zum Beispiel in den Bereichen Côtes du Rhône, Crozes-Hermitage, Hermitage, Saint-Joseph und Saint-Péray zugelassen ist (nicht jedoch Châteauneuf-du Pape). Häufig wird sie dabei mit Roussanne und/oder Viognier verschnitten. Marsanne ist eine der Sorten im regionstypischen Rhône-Rezept. In Frankreich belegt sie insgesamt 1.362 Hektar mit steigender Tendenz.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.