Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.769 Stichwörter • 48.564 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 150.749 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Marzemina Bianca

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Berzemina di Breganze, Champagna, Frutignan, Sampagna und Sciampagna. Sie darf jedoch nicht mit der Sorte Chasselas (mit Synonym Marzemina Bianca) verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2008 erfolgten DNA-Analysen ist die Sorte wahrscheinlich das Ergebnis einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen der roten Sorte Marzemino und der weißen Sorte Garganega (zumindest bestehen zwischen den drei Sorten Eltern-Nachkommen-Beziehungen). Und aus einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Raboso Piave x Marzemina Bianca ist die Sorte Raboso Veronese entstanden.

Marzemina Bianca - Weintraube und Blatt

Die mittel reifende, nicht sehr ertragreiche Rebe erbringt einen duftigen, fruchtigen Weißwein mit Aromen nach Heu, grünen Äpfeln und leicht bitterem Nachgeschmack. Sie wurde im Jahre 1793 von Pietro Caronelli (1736-1801) dem damaligen Präsidenten der Akademie der Agrarwissenschaft von Conegliano) als die „Königin unter den Trauben“ bezeichnet. Damals war sie in Venetien weit verbreitet. Dort ist sie heute in den DOC-Weinen Bagnoli di Sopra und Colli di Conegliano zugelassen. Im Jahre 2010 wurden 54 Hektar Rebfläche mit sinkender Tendenz ausgewiesen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.