Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.961 Stichwörter • 48.205 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.268 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

maskiert

Bezeichnung für einen dominanten Geruchs- und Geschmackseindruck im Rahmen einer Weinansprache. Darunter versteht man eine unerwünschte Überdeckung (Verschleierung) des weineigenen Aromas durch einen Fremdstoff. Der Wein ist also „hinter etwas versteckt“ und kann damit nicht in vollem Umfang zur Geltung kommen - er ist eben „maskiert“. Besonders davon betroffen sind die fruchtigen Aromen in einem Wein. Ursachen können sein ein leichter Korkschmecker (Korkschleicher), zu ausgeprägte Tannine bzw. Toastaroma oder zu viel Schwefelung. Bei letzteren beiden wird sich das in der Regel im Verlaufe der Flaschenreifung mildern. Um was genau es sich handelt, sollte aus dem Kontext der Beschreibung hervorgehen, zum Beispiel „maskiert (überdeckt) durch zu viel Holz“.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.