Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.545 Stichwörter • 49.268 Synonyme • 5.290 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 146.326 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Montenegro

Die früher zu Jugoslawien und dann zu Serbien-Montenegro zählende Region wurde durch eine Volksabstimmung im Jahre 2006 ein eigenständiger Staat. Der montenegrinische Landesname Crna Gora (serbisch) bedeutet „Schwarzer Berg“ und bezieht sich auf das gebirgige Land, wovon sich der Name Montenegro ableitet. Der an der Adria liegende Kleinstaat umfasst knapp 14.000 Quadratkilometer und grenzt an Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien. Die bekanntesten Weinberge liegen auf terrassierten Südhängen am Ufer des Skutari-Sees. Die wichtigsten Weißweinsorten sind Krstač, Smederevka (Dimyat), Ugni Blanc (Trebbiano Toscano) und Župljanka, die wichtigsten Rotweinsorten Vranac, Kratošija (Tribidrag), Kadarun und Zizak, sowie die internationalen Merlot, Cabernet Sauvignon, Grenache Noir (Garnacha Tinta) und Carignan Noir (Mazuelo). Im Jahre 2012 umfasste die Rebfläche 9.000 Hektar, von denen 174.000 Hektoliter Wein produziert wurden. Ein großer Produzent bei der Hauptstadt Podgorica heißt nach dem Nationalfeierttag 13. Juli mit dem bekannten Markenwein „Crnogorsko Vranac“.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.