Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.796 Stichwörter • 48.319 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.101 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Moscatel Amarillo

Die weiße Rebsorte stammt vermutlich aus Südamerika und zählt zur Gruppe der sogenannten Criollas (siehe dort die Historie im Detail). Synonyme sind Moscatel Amarilla (Chile), Moscatel Amarillo (Argentinien), Torontel, Torontel Amarillo und Torrontel Corriente. Gemäß im Jahre 2003 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich um eine wahrscheinlich natürliche Kreuzung zwischen Criolla Chica (Listán Prieto) x Muscat d’Alexandrie. Die Sorte wird in geringen Mengen in Südamerika angebaut und unter anderem für den Branntwein Pisco verwendet. In der Statistik von Kym Anderson wurden im Jahre 2010 unter dem Namen Moscato Giallo Bestände in Argentinien (133 ha) und Chile (25 ha) ausgewiesen und die oben angeführten Synonyme genannt. Die genau Identität ist nicht eindeutig geklärt; siehe dazu unter Goldmuskateller (mit Synonym Moscato Giallo).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.