Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.919 Stichwörter • 48.190 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.226 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Moschofilero

Die Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Fileri, Fileri Mantineias, Moschophilero und Moskhofilero. Sie wurde erstmals bereits im Jahre 1601 erwähnt. Besonders bei der als Fileri Mantineias bezeichneten Rebe gibt es verschiedene Spielarten (Klone), die sich durch die Beerenfarbe, Beerengröße, Blattform und auch im Geschmack unterscheiden, jedoch gemäß im Jahre 2005 erfolgten DNA-Analysen genetisch identisch sind. Dazu zählen unter anderem Asprofilero (weiß), Fileri Kokkino (rot), Mavrofilero (dunkel) und Xanthofilero (gelb). Die meisten der Spielarten haben eine Beerenfarbe in der Bandbreite von rosa bis dunkelrot. Gemeinsamkeiten sind die späte Reife und der Ertragreichtum. Die daraus gekelterten Weine können recht unterschiedlich sein, sind aber in der Regel eher alkoholarm mit frischem, aromatischem Geschmack. Die Sorte wird vor allem in der Region Makedonien und auf Peloponnes in der Appellation Mantiniakultiviert. Sie wird für Weißweine, Róseweine, Schaumweine und auch als genutzt. Die Anbaufläche aller Spielarten betrug im Jahre 2010 insgesamt 1.111 Hektar.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.