Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.855 Stichwörter • 48.251 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 51.010 Aussprachen • 152.476 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mulch

Bezeichnung für unverrottete organische Materialien, die sich vom niederdeutschen „mul“ für „zerfallende Erde oder Staub“ oder von „mulsch“ für „angefault, weich“ ableitet. Im Garten- und Weinbau ist darunter eine Bodenbedeckung zu verstehen. Mulchen ist eine typische Maßnahme des Biologischen bzw. Integrierten Pflanzenschutzes. Vor dem Winter wird der Weingartenboden zumeist mit organischen Materialien pflanzlichen Ursprungs abgedeckt. Verwendet werden z. B. Stroh, Rinde (links), Laub (rechts), Torf, Grünguthäcksel, lebende Pflanzen und der beim Rebschnitt entstandene Abfall. Dadurch wird Austrocknen des Bodens durch Evaporation (Verdunstung) des Wassers aus dem Boden verhindert, eine gute Bewässerung bewirkt und Unkrautwuchs unterdrückt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.