Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.769 Stichwörter • 48.569 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 150.762 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Neroberg

Einzellage in Wiesbaden im deutschen Anbaugebiet Rheingau. Der 245 Meter hohe Neroberg ist der Hausberg der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und ein beliebtes Ausflugsziel. Auf dem nach Süden ausgerichteten Hang befindet sich der 4,1 Hektar Rebfläche umfassende Weinberg auf steinigem Gneisboden mit Beimengungen von lehmigem Löss. Er wurde im Jahre 1525 angelegt und gehörte den Grafen zu Nassau, bevor er in den königlich-preußischen Besitz überging. Weil Geld für den Kauf der Rauenthaler Lage Baiken benötigt wurde, veräußerten die Preußen im Jahre 1900 den Neroberg an die Stadt Wiesbaden. Ursprünglich hieß die Lage „Ersberg“, was dann im 17. Jahrhundert zu „Mersberg“ oder Neresberg“ wurde, was „hinterer Berg“ bedeutet. Der Name „Neroberg“ als Anspielung auf die römische Vergangenheit ist dann erst im 19. Jahrhundert entstanden. Die Lage ist in Besitz der Stadt Wiesbaden. Seit Oktober 2005 ist sie in langfristiger Pacht der Hessischen Staatsweingüter. Hier wird ausschließlich Riesling kultiviert. Rebstöcke von hier wurden dem Bezirk Kreuzberg in Berlin geschenkt.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.