Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.455 Stichwörter • 50.081 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.718 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Noah

Die weiße Rebsorte stammt aus den USA. Es handelt sich um einen offen abgeblühten Sämling der Sorte Taylor. Sie wurde nach Noah benannt, der gemäß Erzählung in der Bibel (Gen. 9.21) nach der Landung mit der Arche am Berg Ararat zum Weinbauern wurde und die erste Weinrebe pflanzte. Synonyme sind Belo Otelo, Charvat, Flaga Alba, Fraga, Hondarribi Zuri, Noa, Noah Bianca, Noé, Nohan, Noka, Nova, Nove, Otelo Belo und Tatar Rizling.

Noah - Weintraube und Blatt

Es sind zumindest Gene der amerikanischen Spezies Vitis labrusca und Vitis riparia enthalten. Die Selektion der Hybride erfolgte im Jahre 1869 in Illinois-USA durch den privaten Züchter Otto Wasserzieher. Sie wurde dann von der Firma Bush & Son & Meissner aus Missouri verbreitet. Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Courbu Blanc, Crouchen oder Elvira verwechselt werden. Im spanischen Baskenland wird für die ersten zwei Sorten und für Noah das Synonym Hondarribi Zuri verwendet (siehe dazu auch unter Hondarribi Beltza). Die Sorte Noah war Kreuzungspartner bei den Neuzüchtungen Baco Blanc, Baco Chasselas und Totmur. Sie wird außerdem als Unterlage verwendet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.