Das größte Weinlexikon der Welt

21.744 Stichwörter • 48.241 Synonyme • 5.356 Übersetzungen • 7.985 Aussprachen • 128.082 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nobling

Die weiße Rebsorte (auch Freiburg 128-40) ist eine Neuzüchtung zwischen Silvaner x Chasselas Blanc (Chasselas) gemäß 2012 veröffentlichten DNA-Analysen. Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1940 durch Dr. Johannes Zimmermann (1907-1998) am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg (Baden-Württemberg). Der Sortenschutz wurde im Jahre 1971 erteilt. Die mittel reifende Rebe ist anfällig für Botrytis. Sie erbringt säurebetonte Weißweine mit eher neutralem Geschmack. Die Sorte wurde anfangs für Sektgrundweine verwendet, hat sich aber nicht durchgesetzt. Im Jahre 2009 belegte sie in Deutschland 61 Hektar Rebfläche mit fallender Tendenz. In der Schweiz ist sie auf einem Hektar vertreten.
Diese Seite wurde zuletzt am 7. Oktober 2013 um 19:51 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen