Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.796 Stichwörter • 48.319 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.107 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nuclear Magnetic Resonance

Ein in den 1980er-Jahren von Professor Gérard Martin an der Universität Nantes entwickeltes Analyse-Verfahren (kurz NMR, magnetische Kernresonanz), mit dem bei alkoholischen Getränken eine Echtheits-Bestimmung erfolgen kann. Das von der EU und vom OIV anerkannte und patentgeschützte Verfahren bestimmt die Struktur von Äthanol-Molekülen. Dadurch können Weinverfälschungen aufgedeckt werden. Unter anderem kann eindeutig festgestellt werden, ob eine Anreicherung mit Kristallzucker erfolgte und welche Zuckerarten (Rohrzucker, Rübenzucker oder RTK) dabei verwendet wurden. Auch in kleinsten Mengen zugesetzte künstliche Aromastoffe können damit relativ leicht identifiziert werden. Durch in einer Datenbank gespeicherte Vergleichswerte auf Basis repräsentativer Weinproben kann sogar auch die genaue Herkunft eines Weines bestimmt werden (auch, ob es sich um ein bestimmtes Weingut handelt). Eine DNA-Analysemethode für die Definition des prozentuellen Anteils verschiedener Rebsorten in einem Wein wurde 2002 von Forschern der INRA entwickelt. Eine ganz neue Anlaysemethode namens Metabolomik wurde am Max-Planck-Institut getestet. Siehe auch unter Molekulargenetik.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.