Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.493 Stichwörter • 49.876 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.763 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Obegg

Riede bzw. Lage in der Gemeinde Spielfeld-Obegg im österreichischen Weinbaugebiet Südsteiermark. Sie ist nach der gleichnamigen Katastralgemeinde benannt und umfasst 145 Hektar Rebfläche. Der Bereich ist in die zwei Subrieden Obegg und Obeggberg geteilt. Eine ebenfalls gebräuchliche Bezeichnung für zweitere ist „Schneckenkogler“ (Kogl = Berg), weil früher in den Weingärten unzählige kleine Schneckenhäuser gefunden wurden. Die nach Südosten ausgerichteten und zum Teil extrem steilen Hänge liegen in rund 370 Meter Seehöhe. Im östlichen Bereich dominiert Sandboden mit rund einem Meter Tiefe, im übrigen Bereich herrscht Kalkstein mit durch alte Brunnen bezeugten wasserführenden Schichten vor. Der Wald reicht sehr nahe an die Weingärten heran, deshalb werden aus Schutz vor Wildschäden die Rebstöcke hoch gezogen. Vor allem werden hier die Weißweinsorten Sauvignon Blanc, Morillon bzw. Chardonnay und Welschriesling kultiviert. Ein Teil ist mit dem Altsteirischen Mischsatz bestockt. Anteile an den Rieden haben zum Beispiel die Weingüter Polz Erich und Walter, Skoff Walter, Teschl Ferdinand und Trummer Josef.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
![endif]-->