Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.493 Stichwörter • 49.876 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.763 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Oberlin Noir

Die rote Rebsorte ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Riparia-Millardet x Gamay Noir. Synonyme sind 595 Oberlin, Oberlin 595 und Schwarzer Oberlin. Es sind Gene von Vitis riparia und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte Anfang des 20. Jahrhunderts durch Christian Oberlin (1831-1915) auf seinem Institut bei Colmar im Elsass, nach dem sie später auch benannt wurde. Die Sorte ist resistent gegen die Reblaus und den Falschen Mehltau. Sie war Kreuzungspartner bei den Neuzüchtungen Castor, Pollux und Siegfriedrebe. Sie war sehr erfolgreich und belegte Ende der 1950er-Jahre in Frankreich rund 4.500 Hektar. Heute wird sie fast ausschließlich in der im Nordwesten liegenden Region Grand Est (neu seit 2016) angebaut. Einen kleinen Bestand soll es auch in Paraguay geben. Im Jahre 2010 wurden 64 Hektar erfasst (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
![endif]-->