Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.751 Stichwörter • 48.617 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.193 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ökonomierat Johann Geil I. Erben

Das Weingut liegt in der Gemeinde Bechtheim (Bereich Wonnegau) im deutschen Anbaugebiet Rheinhessen. Der Ursprung liegt im Jahre 1871, als Georg Geil das Stammhaus kaufte und damit den Grundstein zum Weinbau legte. Sohn Johann Geil I. Ökonomierat zu Bechtheim war Mitbegründer der Raiffeisenbank und lange Jahre Bürgermeister von Bechtheim. Er war auch der Namensgeber des Weingutes. Heute ist dieses in Besitz von Karl Geil-Bierschenk und seinem Sohn Dipl. Ing. Johannes Geil-Bierschenk, der nach dem Studium in Geisenheim für den Keller verantwortlich ist. Der Gesamtbesitz ist 55 Hektar groß. Die Weinberge umfassen davon 27 Hektar in den Einzellagen Geyersberg, Hasensprung, Heiligkreuz, Rosengarten und Stein (Bechtheim). Sie sind mit den Weißweinsorten Riesling (25%), Kerner, Silvaner, Weißburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Rieslaner, Huxelrebe und Scheurebe, sowie mit den Rotweinsorten Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder und Blauer Portugieser bestockt. Nach schonendem Pressen erfolgen eine kontrollierte Gärung, ein Ausbau in Edelstahltanks und Holzfässern und eine frühe Flaschenabfüllung. Spezialitäten des Hauses sind edelsüße Auslesen, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen, sowie in geeigneten Jahren auch Eisweine. Es werden auch flaschenvergorene Sekte und Destillate produziert. Das Weingut ist Mitglied bei der rheinhessischen Winzervereinigung Message in a Bottle.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.