Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.584 Stichwörter • 48.714 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.917 Aussprachen • 148.015 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ortrugo (Rebsorte)

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Altruga, Altrugo, Altrugo de Rovescala, Altrugo di Rovescala, Artrugo, Barbesino, Barbesino Bianco, Barbsin Agglomerato, Ortrugo de Rovescala und Trebbiano di Tortona. Über die Abstammung (Elternschaft), sowie eine eventuelle Verbindung zur Sorte Grignolino (Barbesino) ist nichts bekannt. Die sehr spät reifende Rebe ist anfällig für den Befall mit Motten des Traubenwicklers sowie Traubenfäule. Sie erbringt strohgelb bis grünliche, spritzige Weißweine mit neutralem Aroma, die gerne für die Produktion von Schaumweinen verwendet werden. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1881 unter dem Namen Artrugo erwähnt. Ende der 1960er-Jahre war sie nahezu ausgestorben, konnte aber wiederbelebt werden. Die Rebe wird fast ausschließlich in der Provinz Piacenza in der Emilia-Romagna angebaut, wo sie in den DOC-Weinen Colli Piacentini und Ortrugo dei Colli Piacentini zugelassen ist. Einen kleinen Bestand gibt es auch im Bereich Oltrepò Pavese in der Lombardei. Die italienische Anbaufläche im Jahre 2010 betrug insgesamt 611 Hektar (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.