Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.739 Stichwörter • 48.624 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.031 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ouzo

Bezeichnung für den bekanntesten griechischen Schnaps, der bereits im 19. Jahrhundert im Ausland sehr gefragt war und in einer speziellen Form - nämlich mit Anis aromatisiert - nach Frankreich exportiert wurde. Die Ausfuhr nach Marseille erfolgte in Holzkisten mit der italienischen Aufschrift „Uso di Massillia“ (Uso = für den Gebrauch). So ist der berühmte Markenname entstanden. Früher erfolgte die Herstellung durch doppelte Destillation der Pressrückstände, es war also ein Tresterbrand wie zum Beispiel Grappa oder Marc. Diese Herstellungsart wurde schrittweise geändert. Heute wird als Grundstoff Brennwein verwendet. Diesem wird vor der Destillation mit aromatischen Ölen aus Anis oder Mastixharz sowie Zimt, Ingwer, Fenchel und anderen aromatischen Stoffen vermengt und dreimal destilliert. Jeder der zahlreichen griechischen Produzenten hat dafür sein eigenes, streng geheimgehaltenes Rezept.

Von der ersten Destillation wird nur das sogenannte „Herz“, das heißt die mittlere Fraktion für die zweite und dritte Destillation weiterverwendet. Das Ergebnis aus der letzten Destillation wird dann zum Reifen gelagert. Nach der Reifung wird das hochprozentige Produkt vor der Abfüllung mit Wasser vermengt, um es auf einen Alkoholgehalt von 46% vol zu bringen. Dem Ouzo wird traditionellerweise oft Wasser hinzugefügt, wodurch eine milchige Verfärbung entsteht (Louche-Effekt oder Ouzo-Effekt). Allein Deutschland importiert etwa 10 Millionen Flaschen pro Jahr. Zu den größten Produzenten zählt die Firma Tsantali, die mit der Marke „Olympic“ bekannt wurde. Ähnlich dem Ouzo ist der in Makedonien produzierte Tsipouro (auf Kreta Tsikoudia), der jedoch aus Trester erzeugt wird.

Komplette Aufstellungen der zahlreichen Vinifikations-Maßnahmen bzw. Kellertechniken, sowie der verschiedenen weingesetzlich geregelten Wein-, Schaumwein- und Destillat-Typen sind unter dem Stichwort Weinbereitung enthalten. Umfassende weinrechtliche Informationen gibt es unter dem Stichwort Weingesetz.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.