Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.795 Stichwörter • 48.338 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 152.006 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pedral

Die rote Rebsorte stammt von der Iberischen Halbinsel. Synonyme alphabetisch nach Ländern gruppiert sind Pedral Noir (Frankreich); Alvarinho Tinto, Cainho dos Milagres, Cainho Espanhol, Dozal, Padral, Pardal, Pégudo, Perna de Perdiz (Portugal); Castelão, Pedrol, Verdejo Colorado (Spanien). Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Baga, Periquita (Castelão Francês) oder Rufete verwechselt werden. Gemäß DNA-Analysen ist die früher als eigenständig geltende Sorte Verdejo Colorado identisch. Es handelt sich um keine farbliche Mutation der weißen Sorte Verdejo. Die genaue Abstammung (Elternschaft) ist jedoch unbekannt. Die spät reifende Rebe erbringt farbkräftige, alkoholarme Rotweine für zumeist Verschnitte. In Portugal ist sie im Bereich Rios do Minho vertreten, wo sie im roten Vinho Verde zugelassen ist. Sie belegte im Jahre 2010 insgesamt 151 Hektar Rebfläche. In Spanien wird sie in Galicien angebaut, wo sie im Bereich Rías Baixas zugelassen ist. Im Jahre 2010 wurden 151 Hektar Rebfläche mit steigender Tendenz erfasst (zehn Jahre vorher waren es 58 Hektar gewesen). Kleine Bestände gibt es auch in Frankreich und Italien.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.