Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.797 Stichwörter • 48.318 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.129 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Perricone

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Cattarrato Rouge, Guarnaccia Nera, Nieddera, Niuru, Perricone Nera, Perricone Nero, Perricone Noir, Picnatelo, Pignateddu, Pignatelle, Pignatello, Pirricone Nera, Pirricuni, Quarnaccia, Tuccarinu und Tuccarinu di Catania. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Barbera, Mammolo, Nerello Cappuccio, Nerello Mascalese, Magliocco Dolce, Nieddera oder Sangiovese verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2007 erfolgten DNA-Analysen wurde eine Eltern-Nachkommen-Beziehung mit der Sorte Sangiovese festgestellt.

Perricone - Weintraube und Blatt

Die mittel reifende Rebe ist anfällig für beide Mehltauarten. Sie erbringt farbkräftige, alkohol- und tanninreiche Rotweine mit Aromen nach Schokolade und Bitterkirschen. Die Sorte wird hauptsächlich auf der Insel Sizilien in den Provinzen Agrigento, Messina, Palermo und Trapani kultiviert, wo sie oft mit Nero d’Avola verschnitten wird. Sie ist hier in zahlreichen DOC-Weinen zugelassen, das sind unter anderem Alcamo, Contea di Sclafani, Delia Nivolelli, Erice, Eloro (hier als Pignatello), Marsala, Monreale und Sicilia. Im Jahre 2010 wurden in Italien 228 Hektar mit stark sinkender Tendenz ausgewiesen; zehn Jahre vorher waren es noch 580 Hektar (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.