Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.022 Stichwörter • 48.219 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.328 Aussprachen • 154.153 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pflanzenstärkungsmittel

Bezeichnung für Stoffe, welche die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen gegen Schadorganismen erhöhen bzw. verstärken. Sie dürfen aber keine direkte Wirkung auf Schadorganismen oder Krankheitserreger haben, da sie sonst als Pflanzenschutzmittel sehr viel strengeren Vorschriften unterliegen würden. Gemäß ihrer Wirkung gibt es anorganische (zum Beispiel zellwandstärkendes Gesteinsmehl und Wasserglas oder Carbonate wie Pottasche oder Kreide), organische (zum Berispiel getrocknete Pflanzen, Pflanzenextrakte, Pflanzenöle, Molke, Eiweiß, Propolis und Pflanzenhormone wie Auxine und Gibberelline), homöopathische (organische und anorganische Stoffe in kleinsten Mengen) sowie welche auf mikrobieller Basis (zum Beispiel Pilze und Mikroorganismen). Solche Mittel werden im Rahmen des Biologischen Pflanzenschutzes und Integrierten Pflanzenschutzes eingesetzt, welche wiederum Bestandteil des Biologischen sowie der Sonderformen Biodynamischer und Bioenergetischer Weinbau sind.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.