Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.462 Stichwörter • 50.069 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.777 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Phönikien

Bezeichnung für einen antiken Landstrich, der sich als Küstenstreifen am Mittelmeer erstreckte und Teile der heutigen beiden Staaten Libanon und Syrien umfasste. Das semitische Volk der Phöniker (auch Phönikier oder Phönizier) wanderte hier gegen Ende des 3. Jahrtausends ein. In der Bibel wird das Gebiet von den Israeliten als „Land des roten Purpurs“ (grch. Phoinike = Purpur) wegen des dort für die Färbung von Textilien verwendeten Purpurschnecken-Sekrets beschrieben. In der Bibel werden die Bewohner als Kanaaniter oder nach dem Namen ihrer Städte bezeichnet, vor allem als Sidoniter. Die in Nordafrika (Karthago) angesiedelten Phöniker wurden von den Römern Punier genannt. Phönikien war aber nie eine politische Einheit, sondern bestand aus mehreren Stadtstaaten. Bedeutend waren Arados (Arwad), Berytos (Beirut), Byblos (Djebeil), Sidon (Sayda), Tripolis (Tarãbulus), Tyros (Sur) und Ugurit (Latakia). Bis 1200 v. Chr. standen die Phöniker unter kulturellem und politischem Einfluss Ägyptens, dann gewannen die beiden Städte Sidon und Tyros eine vorherrschende Stellung.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.