Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.776 Stichwörter • 48.499 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.246 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pierce Disease

Die gefährliche Rebstock-Krankheit wurde erstmals 1880 in Südkalifornien festgestellt, damals wurden in fünf Jahren 20.000 Hektar Rebfläche vernichtet. Sie wird auch als California Vine Disease, Mysterious Disease oder Anaham Disease (weil sie bis Anaham in Kalifornien verbreitet ist) bezeichnet. Zu dieser Zeit zog der Pflanzenpathologe Newton B. Pierce (1856-1916) nach Kalifornien. Wegen seiner Verdienste um ihre Erforschung wurde sie nach ihm benannt. Im Zeitraum 1933 bis 1940 lag die stärkste Verbreitung im kalifornischen Central Valley, von wo aus sie sich über den ganzen Süden der USA, Mexiko und Mittelamerika verbreitete.

In den Vereinigten Staaten von Amerika ist der gesamte Südgürtel von Kalifornien im Westen über Texas bis Florida an der Ostküste betroffen. Ende der 1990er-Jahre trat diese Krankheit wieder vermehrt auf. US-Vizepräsident Al Gore bewilligte Ende 2000 eine Soforthilfe von 36 Millionen Dollar und erklärte für Kalifornien den (landwirtschaftlichen) Ausnahmezustand. In Europa kommt die Krankheit noch nicht vor. Wahrscheinlich verhindert das kühlere Klima eine Ausbreitung nach Norden. Falls es einmal durch den Klimawandel doch so weit kommen sollte (was mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist), sind vorwiegend mediterrane Gebiete bedroht.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.