Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.751 Stichwörter • 48.617 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.198 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pineau d’Aunis

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Synonyme sind Aunis, Brune Noir, Chenin Noir, Gros Pineau, Gros Véronais, La Brune Noire, Pinot d’Aunis, Plant d’Aunis, Plant de Mayet und Shenen Noir. Sie darf nicht mit der morphologisch ähnlichen Sorte Pinot Noir verwechselt werden. Gemäß im Jahre 2009 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich nicht (wie vermutet) um eine farbliche Mutation von Chenin Blanc. Es besteht auch keine Beziehung zu Pinot. Der Name leitet sich wahrscheinlich von der zapfenförmigen Traubenform (pin = Kiefer), sowie vom Kloster Prieuré d’Aunis bei Saumur an der Loire ab. Eine erstmalige Erwähnung erfolgte im Jahre 1816 durch André Jullien (1766-1832) durch Aufzählen von im Bezirk Loches (Indre-et-Loire) kultivierten Sorten.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.