Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.497 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.261 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rabo de Ovelha

Die weiße Rebsorte stammt aus Portugal. Der Name bedeutet „Schafsschwanz“ und deutet auf die Form der Trauben hin. Synonyme sind Rabigato, Rabo de Ovelha Branco, Rabo de Ovelha de Colares - im VIVC-Katalog als eigenständig geführt, Rabo de Ovella (Portugal); Fernan Piriz (Spanien). Sie darf trotz morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit der Sorte Rabigato (Rabo de Gato = Katzenschwanz) verwechselt werden. Es handelt sich auch um keine Mutation der roten Sorte Negramoll (Rabo de Ovelho Tinto). Gemäß DNA-Analysen besteht eine Eltern-Nachkommen-Beziehung mit der spanischen Sorte Cayetana Blanca sowie mit der portugiesischen Sorte Vital. Die mittel bis spät reifende Rebe ist anfällig für Echten Mehltau, Botrytis und Wasserstress, jedoch widerstandsfähig gegen Verrieseln. Sie erbringt aromatische, alkoholstarke Weißweine, die zumeist als Verschnitt verwendet werden. Die Sorte wird in den Bereichen Alentejo und Beiras angebaut. Die Anbaufläche im Jahre 2010 betrug 908 Hektar mit stark fallender Tendenz (zehn Jahre vorher waren es noch 2.330 Hektar gewesen).

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.