Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.769 Stichwörter • 48.569 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.910 Aussprachen • 150.762 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Raeticum

Berühmter antiker Wein (Vinum raeticum), der nach einer zeitgenössischen Aussage „auf den Tischen der Reichen zu finden war“. Der Wein stammte aus der heutigen Provinz Verona in Venetien. Angeblich war er auch ein Lieblingswein von Kaiser Augustus (63 v.-14 n. Chr.). Er wurde aus einer als Uva raetica bezeichneten Rebsorte gekeltert. Nach einer nicht verifizierbaren Hypothese soll die Sorte Rèze aus dem Wallis ein Nachkomme der Uva raetica sein. Nach Plinius dem Älteren (23-79) wurde diese Rebe angeblich vom aus Mittelgriechenland stammenden Volksstamm der Phoker aus Marseille in dieses Gebiet gebracht. Der Name leitet sich entweder von der römischen Provinz Raetia und/oder von der Gemeinde Raetia bei Verona in Venetien ab. Die Provinz Raetia umfasste ein großes Gebiet mit Teilen in Norditalien, Tirol-Österreich, der Schweiz und Süddeutschland.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.