Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rebenmüdigkeit

Schlechtes Wachstum von Weinreben nach mehrfacher Nutzung eines Bodens, besonders bei Nutzung als Rebschule. Je nach Bodentyp äußert sich dies durch einen Rückgang der vegetativen und generativen Leistung mit schlechtem Wachstum mit kurzen Trieben und Absterben der Wurzeln. Die Ursachen sind vielfältig und zum Teil nur unvollständig bekannt. Unter anderem sind dies eine Anreicherung des Bodens mit bestimmten Bakterien und schädigende Wurzelausscheidungen. Eine Vorbeugung kann durch häufiges Wechseln der Rebschulflächen erreicht werden. Eine Verminderung der negativen Auswirkungen ist durch Zugabe von Mykorrhiza (Pilzart) oder Schwefelkohlenstoff möglich. Durch gezielte Bodensanierungsmaßnahmen und anschließender Wiederbepflanzung kann die Rebenmüdigkeit weitgehend beseitigt werden. Siehe auch unter Rebstock-Feinde.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.