Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.489 Stichwörter • 49.919 Synonyme • 5.295 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 144.662 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rebsorten-Bestimmung

Um eine Rebsorte eindeutig zu identifizieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Früher erfolgte dies ausschließlich auf Grund der äußeren Beschaffenheit des Rebstocks auf Basis des Phänotyps bzw. des Habitus, also den morphologischen Eigenschaften der Pflanzenteile Trieb, Blatt, Weintraube und Beere, sowie auch der Geschmack der Früchte. Weitere Kriterien sind die vegetationszyklusbedingten Eigenschaften wie Blüte-, Austriebs- oder Reifezeitpunkt. Bis Ende der 1980er-Jahre war dies die einzige Möglichkeit, die Identität von Rebsorten festzustellen. Naturgemäß kommt es zu Fehlinterpretationen, da diese Methode nicht 100%-ig ist. Eine absolute Koryphäe der visuellen Sortenerkennung war der französische Ampelograph Pierre Galet (*1921).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.