Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Reichsgraf von Plettenberg

Der Ursprung geht auf die Familie Puricelli zurück, die hier bereits Mitte des 15. Jahrhunderts unter anderem Weinbau betrieb. Im Jahre 1911 heiratete Friedrich Christian Reichsgraf von Plettenberg (1882-1972) Elisabeth Puricelli. Dieser baute ab 1912 das Weingut seiner Frau zu einem Musterbetrieb aus und gilt als einer der bedeutendsten Weinbaupioniere an der Nahe. Bis zum Jahre 1933 war er Vorsitzender des Preußischen Weinbauverbandes, nach 1945 Mitbegründer des Bauern- und Winzerverbandes an Nahe und Glan und dessen Vorsitzender von 1947 bis 1953. In dieser Zeit war er auch Vorstandsmitglied des DWV (Deutscher Weinbauverband). Die Weinberge umfassen 35 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Felsenköpfchen, Pastorei und Vogelsang (Bretzenheim), Brückes, Forst, Hinkelstein, Hofgarten, Kahlenberg, Kapellenpfad, Mollenbrunnen, Mönchberg, Narrenkappe, Osterhöll und St. Martin (Bad Kreuznach), Götzenfels (Norheim), Berg und Rosenheck (Winzenheim), sowie Felsenberg und Kupferberg (Schloßböckelheim). Sie sind zu zwei Dritteln mit Riesling, der Rest mit Weißburgunder, Spätburgunder, Müller-Thurgau, Blauer Portugieser und Kerner bestockt. Der Betrieb macht auch einen Direktvertrieb für Weine, Sekte, Säfte und Spirituosen.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.