Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.577 Stichwörter • 48.716 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.917 Aussprachen • 147.986 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Restzuckerspindel

Diese Geräte funktionieren nach dem aräometrischen Prinzip und reagieren auf die relative Dichte der Flüssigkeit. Mit einer Restzuckerspindel inklusive einem Thermometer nach Dr. Kielhöfer lässt sich der Gehalt an unvergorenem Zucker, also des Restzuckers in Wein recht genau ermitteln. Dazu erforderlich ist aber das ursprüngliche Mostgewicht in Oechsle oder KMW des betreffenden Weines. Der Restzuckerspindel-Messwert gilt, wenn das Thermometer exakt 20 °Celsius anzeigt. Für jeden Grad über darüber sind 0,2 Zuckergrade zuzuzählen, für jeden Grad darunter sind 0,2 Zuckergrade abzuziehen. Mit dem temperaturkorrigierten Zuckerwert und dem ursprünglichen Mostgewicht kann aus einer Tabelle (der Zuckertafel) der Zuckergehalt des Weines in g/l entnommen werden. Diese Geräte sind auf Weine von durchschnittlichem Extrakt- und Alkoholgehalt geeicht. Abweichungen davon ergeben eine andere Eintauchtiefe. Sie sind deshalb relativ ungenau und können keine exakten Messwerte liefern. Siehe die verschiedenen Geschmacks-Richtungen (trocken bis süß) unter Zuckergehalt, sowie auch unter Maßeinheiten.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.