Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.937 Stichwörter • 48.193 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.244 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ribera del Guadiana

DO-Bereich (Ufer des Guadiana) in der spanischen Region Extremadura direkt an der Grenze zu Portugal. Er wurde nach dem Fluss Guadiana benannt, der das Weinbaugebiet in westlicher Richtung durchfließt. Der Bereich erstreckt sich zum Großteil in der südlichen Hälfte, der Extremadura Baja. Das rund 22.000 Hektar Rebfläche umfassende Gebiet wurde im Jahre 1999 aus sechs ehemaligen Landweinbereichen (VT) gebildet. Das sind Cañamero im Nordosten (5 Gemeinden), Matanegra ganz im Süden (8), Montánchez im Zentrum (27), Ribera Alta im zentralen Osten (38), Ribera Baja im zentralen Westen (11) und Tierra de Barros im Südosten (36).

Trotz der großen Ausdehnung über 100 Kilometer herrscht ein homogenes Klima mit heißen, trockenen Sommern und gemäßigten Wintern vor. Es gibt zum Teil recht unterschiedliche Bodentypen. In Cañamero und Montánchez herrschen karge Schieferböden, in Ribera Alta Sandböden sowie in Matanegra, Ribera Alta und Ribera Baja Schwenmmlandböden vor. Der größte und als bester geltende Bereich Tierra de Barros (Land des Lehms) war schon seit 1979 als vorübergehende DO zugelassen. Er besitzt fruchtbare, nährstoffreiche Lehmböden in rund 500 Meter Seehöhe. Durch Ostwinde verursacht herrscht hier extrem heißes, trockenes Klima vor.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.