Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.749 Stichwörter • 48.619 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.912 Aussprachen • 150.183 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Romeiko

Die rote Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Loïssima (Kreta), Romeïco, Romeiko Mavro und Tsardana. Sie darf nicht mit der Sorte Romeiko Machaira verwechselt werden. Der Name leitet sich wahrscheinlich von der türkischen Bezeichnung „Romeios“ für die Griechen ab („Römer“ als ehemaliges Staatsvolk des Byzantinischen Reiches). Gemäß im Jahre 2013 erfolgten DNA-Analysen entstammt sie einer vermutlich natürlichen Kreuzung zwischen Ladikino x Lagorthi (Verdeca). Dies basiert allerdings auf nur 20 DNA-Markern (siehe dazu unter Molekulargenetik). Die spät reifende Rebe ist empfindlich gegen Hitze bzw. Dürre. Sie erbringt alkoholreiche Rotweine, die zur Oxidation neigen. Die Sorte ist hauptsächlich auf Kreta verbreitet. Sie ist aber auch auf einigen Inseln in der Ägäis anzutreffen. Im Jahre 2010 wurden 1.597 Hektar ausgewiesen (Kym Anderson).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.