Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.006 Stichwörter • 48.228 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.313 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rosinieren

Bezeichnung für den möglichst umfassenden Entzug von Wasser aus den Weintrauben mit verschiedenen Methoden, um die Konzentration von Zucker und Gesamtextrakt zu erhöhen. Der Begriff leitet sich von den dadurch entstehenden rosinenartigen Beeren ab. Der Zweck ist aber dabei nicht die Produktion von Rosinen für den Verzehr, sondern für die Produktion von Süßwein. Schon im antiken Rom wurde ein Rosinenwein namens Passum (lat. passus = getrocknet) hergestellt. Der gewünschte Zustand der Trauben kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Die häufigste Form ist es, die Trauben entsprechend lange am Rebstock zu belassen und sehr spät zu lesen (siehe im Bild). Ein Befall der Trauben durch Botrytis ist dabei erwünscht und begünstigt den Prozess. Die zweite Möglichkeit ist es, die geernteten Trauben über längere Zeit auf Stroh oder Schilf zu betten oder auf Gestellen aufzuhängen und trocknen zu lassen. Für Trockenbeerenauslesen und Strohweine sind möglichst vollständig getrocknete Trauben Voraussetzung. In Italien werden solche Weine als Passito bezeichnet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.