Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rosso Conero

DOC-Bereich für Rotwein im adriatischen Küstengebiet in der italienischen Region Marken. Die Zone umfasst die Gemeinden Ancona, Camerano, Numana, Offagna und Sirole, sowie Teilbereiche der Gemeinden Castelfidardo und Osimo in der Provinz Ancona. Der Name leitet sich vom 572 Meter hohen Monte Cònero südlich von Ancona ab. Die Weinberge umfassen knapp 600 Hektar Rebfläche an Hängen entlang der Adria-Küste. Wein wird hier schon seit der Antike produziert. Der berühmte Arzt und Naturforscher Andrea Bacci (1524-1600) berichtet in seinem Hauptwerk von der Geschichte dieses Weines. Er erzählt, dass der karthagische Feldherr Hannibal (247-183 v. Chr.) beim Zug gegen Rom die matten Pferde seines Heeres mittels großer Mengen Conero-Weines geheilt habe. Der Rotwein wird aus Montepulciano (zum. 85%) und gegebenenfalls Sangiovese (max. 15%) gekeltert. Mit zumindest 12,5% vol Alkoholgehalt und zwei Jahren Alterung darf er sich Riserva nennen; dieser ist unter dem Namen Conero seit dem Jahre 2004 als DOCG klassifiziert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.