Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.062 Stichwörter • 48.237 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.368 Aussprachen • 155.288 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rotliegendes

Bezeichnung für ein rötlich gefärbtes Gestein, das im erdgeschichtlichen Zeitabschnitt Rotliegend entstanden ist. Die auffällige Rotfärbung wird durch feinverteilte Hämatit-Schüppchen (Roteisenstein) verursacht. Rotliegendes ist ein alter Bergmannsausdruck und bezeichnet die roten, unter dem nutzbaren Kupferschiefer lagernden Gesteine. Es wurde deshalb ursprünglich als „rotes totes Liegendes“ bezeichnet. Der Boden ist aus kalkreichen Ton-, Schluff- und Sandsteinen entstanden. Er hat nur ein begrenztes Wasserspeicherungs-Vermögen, besitzt aber eine gute Durchlüftung. Die Durchwurzelung des tieferen Gesteins ist schwierig. Der Begriff ist besonders in den deutschen Anbaugebieten Pfalz und Rheinhessen sowie auch Nahe für die dort vorkommenden Weinbergsböden gebräuchlich. Diese kommen in Form von Rotschiefer besonders im „Roten Hang“ innerhalb des als Rheinfront bezeichneten Bereiches vor. Ein weiterer eisenhältiger Bodentyp wird als Terra Rossa bezeichnet.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.