Das größte Weinlexikon der Welt

21.737 Stichwörter • 48.253 Synonyme • 5.355 Übersetzungen • 7.981 Aussprachen • 128.105 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rotling

In Deutschland gebräuchliche Bezeichnung für einen Wein von blass- bis hellroter Farbe keines bestimmten Anbaugebietes, der durch Verschneiden von weißen und roten Trauben oder deren Maischen (nicht aber deren Most oder Wein) erzeugt wird. Es handelt sich somit sinngemäß um einen gemischten Satz. Die Bezeichnung Rosé ist jedoch EU-rechtlich nicht zulässig, weil dafür nur Rotweinsorten erlaubt sind. Die Bezeichnung darf auch für Schaumwein, Perlwein oder Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure verwendet werden, wenn diese Produkte nur aus Wein hergestellt wurden, die die Bezeichnung „Rotling“ führen dürfen. Bekannte Rotlinge sind der Badisch Rotgold (Baden), der Schieler (Sachsen) und der Schillerwein (Württemberg).

Diese Seite wurde zuletzt am 30. April 2017 um 08:46 Uhr geändert.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen