Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.456 Stichwörter • 50.082 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.735 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Saignée

Französische Bezeichnung (dt. bluten) für teilweisen Saftentzug, das heißt Abtrennen eines gewissen Mostanteils von der Rotweinmaische. Dies erfolgt nach relativ kurzer Zeit (bis 24 Stunden) noch vor der Maischegärung. Dieses Verfahren wird vor allem im Bordeaux und Burgund angewendet. Dieser Most mit einem Anteil von etwa 10 bis 30% der Gesamtmenge ergibt einen sehr hellen Rosé, der ebenfalls als Saignée bezeichnet wird. Ähnliche farbschwache Weine sind Weißherbst (Deutschland), Gleichgepresster (Österreich) und Süßdruck (Schweiz). Der eigentliche Zweck ist jedoch eine damit erreichte Konzentration des verbleibenden Mostes, der in der Folge farb- und extraktreichere Rotweine ergibt. Das italienische Pendant wird als „salasso“ bezeichnet.

Komplette Aufstellungen der zahlreichen Vinifikations-Maßnahmen bzw. Kellertechniken, sowie der verschiedenen weingesetzlich geregelten Wein-, Schaumwein- und Destillat-Typen sind unter dem Stichwort Weinbereitung enthalten. Umfassende weinrechtliche Informationen gibt es unter dem Stichwort Weingesetz.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.