Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.804 Stichwörter • 48.320 Synonyme • 5.299 Übersetzungen • 7.908 Aussprachen • 152.143 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Saint-Georges-d’Orques

Die Appellation Languedoc Saint Georges-d’Orques liegt im Nordosten der französischen Weinbauregion Languedoc. Sie wurde im Jahre 2010 als AOC klassifiziert und zählt zur zweiten Qualitätskategorie „Grands Vins du Languedoc“. Im Jahre 1787 lernte der spätere US-Präsident Thomas Jefferson (1743-1826) und zu dieser Zeit Botschafter in Frankreich die Weine von Saint-Georges-d’Orques kennen. Er war so begeistert, dass er 1804 seinen Finanzminister anwies, die Zölle der Weine von Saint-Georges-d'Orques zu reduzieren. Sein Ziel war, durch die Entwicklung des Konsums von Qualitätsweinen anstelle von Brandy den Alkoholismus zu bekämpfen.

Die Weinberge umfassen 250 Hektar Rebfläche in 50 bis 250 Meter Seehöhe auf Böden aus Kalkstein, Feuerstein und Sandstein mit Eisenoxidanteil. Sie erstrecken sich über die fünf Gemeinden Juvignac, Lavérune, Muviel, Pignan und Saint-Georges d’Orques im Département Hérault. Rotwein und Rosé werden aus zumindest 2 der 3 Hauptrebsorten Grenache Noir (Garnacha Tinta), Mourvèdre (Monastrell) und Syrah, sowie Carignan Noir (Mazuelo) und Cinsaut verschnitten. Bekannte Produzenten sind Château de Fourques, Château de l’Engarran, Domaine Guizard, Domaine Henry, Domaine Icard, Domaine des Quatre Pilas und Domaine de Saumarez.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.