Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

23.059 Stichwörter • 48.243 Synonyme • 5.303 Übersetzungen • 28.365 Aussprachen • 155.164 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schieler

Alte sächsische Bezeichnung für einen aus roten und weißen Rebsorten gekelterten Wein. Es handelt sich dabei sinngemäß um einen gemischten Satz, diese Bezeichnung ist aber Österreich vorbehalten. Das Weingut Richter Vincenz in Meißen (Sachsen) hatte sich diese Bezeichnung als Markennamen schützen lassen. In der Zwischenzeit kann sie aber (nur) im Anbaugebiet Sachsen frei verwendet werden. Als Ursprung wird die sächsische Aussprache für „Schüler“ vermutet, da sich diese nur diesen preiswerten Wein als Zechwein im Gegensatz zu den Prädikatsweinen von Begüterten (den „Herren“) leisten konnten. Eine zweite Deutung bezieht sich darauf, dass der Wein im Glas „schillert“. Der Wein entspricht bezüglich gemeinsamer Verarbeitung von weißen und roten Trauben oder deren Maische dem Rotling (Deutschland), dem Schiller (Schweiz) und dem Schillerwein (Württemberg). Es handelt sich weinrechtlich um keinen Rosé, da bei diesem EU-rechtlich nur Rotweinsorten zulässig sind.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.