Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.642 Stichwörter • 48.631 Synonyme • 5.293 Übersetzungen • 7.913 Aussprachen • 149.335 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schubert Max

Die berühmte australische und schon zu Lebzeiten legendäre Wein-Ikone Max Schubert (1915-1994) wurde als Sohn deutschstämmiger Eltern im Barossa Valley (Bundesstaat South Australia) geboren. Im Jahre 1949 wurde er verantwortlicher Kellermeister im Weingut Penfolds. Er wurde im Jahre 1950 nach Spanien geschickt, um dort die Herstellung von Sherry zu studieren, weil zu dieser Zeit in Australien überwiegend Weine im Port- oder Sherrystil produziert wurden. Anschließend besuchte er die Region Bordeaux und gebar dort die Idee, auch in seiner Heimat einen Rotwein im Bordeaux-Stil zu kreieren.

Ohne Wissen seiner Arbeitgeber begann er zu experimentieren. Der erste Jahrgang war 1951, ein Rotwein aus Shiraz und etwas Cabernet Sauvignon, gereift in kleinen französischen Eichenfässern, der im Jahre 1956 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Schubert nannte den Wein nach dem Penfold-Haus und dem in Australien üblichen Namen für Shiraz „Grange Hermitage“. Die ersten beiden Jahrgänge mussten verschenkt werden und Max Schubert wurde von der Geschäftsführung gerügt und ausdrücklich verboten, sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen.

Doch er machte mit seinen Versuchen heimlich weiter, den Jahrgang 1955 stellte er im Jahre 1962 vor. Er war ein überwältigender Erfolg und der Hermitage Grange wurde als größter je in Australien produzierter Wein bezeichnet. Für den Export nach Europa gab es seitens Frankreichs Beschwerden bezüglich des Namensteils „Hermitage“, deshalb heißt der Wein ab dem Jahrgang 1990 nur mehr „Grange“. Es ist ein so genannter Multi-district-blend, die Basis ist Shiraz aus dem Barossa Valley mit einem kleinen Teil aus McLaren Vale und 10% Cabernet Sauvignon aus Coonawarra. Schubert setzte sich mit diesem Wein selbst ein Denkmal und wurde deshalb als „Big Max“ oder „Mister Grange“ bezeichnet. Ein Jahrgang 1951 wurde im Jahre 2004 bei einer Auktion in Melbourne für unglaubliche 52.211 Australische Dollar (US$ 30.581) versteigert. Im Jahre 1990 erhielt schließlich Max Schubert für seine bedeutenden Verdienste um den australischen Weinbau den renommierten O’Shea Award.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.