Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.777 Stichwörter • 48.496 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.909 Aussprachen • 151.260 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sommerwein

Bezeichnung (auch Frühlingswein oder Spargelwein) für einen leichten (alkoholarmen), spritzigen Wein mit frischer Säure. Sie hat keinerlei weinrechtliche Bedeutung. In der Regel versteht man darunter einen Wein, der im Frühjahr oder Frühsommer trinkfertig ist. Solche Weine werden vorwiegend aus Weißweinsorten gekeltert mit geringem Alkohol-, aber relativ hohen Säuregehalt gekeltert und im Edelstahltank (ohne Holzeeinsatz) ausgebaut. Im deutschsprachigen Raum sind dafür die Rebsorten Elbling, Müller-Thurgau, Silvaner, Weißburgunder (Pinot Blanc) und Grüner Veltliner beliebt. Sommerweine werden bevorzugt in der heißen Jahreszeit, gegebenenfalls auch mit Soda oder Mineralwasser vermischt, als Durstlöscher getrunken. Ein ypischer Vertreter ist zum Beispiel auch der bekannte portugiesische Wein Vinho Verde. Es gibt auch einige Bowles (Mischgetränke) dieses/ähnlichen Namens. Siehe auch unter den alkoholischen Mischgetränken Gespritzter, Mischung und Schorle.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.