Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.509 Stichwörter • 49.703 Synonyme • 5.294 Übersetzungen • 7.929 Aussprachen • 145.321 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Staatliche Prüfnummer

Zwingend erforderliche sensorische und analytische Prüfung für Qualitätsweine bzw. Pädikatsweine in Österreich (für die beiden Qualitätsstufen Wein und Landwein ist dies nicht notwendig). Als Beleg für die bestandene Prüfung wird die Staatliche Prüfnummer vergeben, die auf dem Etikett angeführt werden muss. Das Verfahren wurde im Jahre 1987 als eine der Maßnahmen auf den 1985 aufgedeckten Weinskandal eingeführt. Die Staatliche Prüfnummer muss auf dem Etikett angeführt werden. Von dieser lassen sich Prüfstelle, Hersteller und Jahrgang eindeutig und zweifelsfrei zurückverfolgen. Der Wein darf vom Beginn der Antragstellung bis zum Ende des Verfahrens und ab dem Zeitpunkt der Erteilung nicht mehr verändert werden. Verboten sind insbesondere ein nachfolgender Verschnitt, Entsäuerung, Schönen und Zuckerung. Zulässig sind lediglich Pflegemaßnahmen wie Schwefeln, Zusatz von Ascorbinsäure und Metaweinsäure, Änderungen des Kohlendioxidgehaltes sowie Filtration.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.