Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.923 Stichwörter • 48.198 Synonyme • 5.304 Übersetzungen • 28.230 Aussprachen

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stampfen

Vorbereitung der Maische für die Maischegärung durch Treten der Weintrauben mit nackten Füßen, um die Beeren zwecks besserer Extraktion der Farbstoffe und Tannine aufzubrechen. Schon in der Antike war dies auch eine Alternative zum Pressen, was im Grab des Priesters Chaemwese (1281-1225 v. Chr) im altägyptischen Theben dargestellt ist. Dies ist heute noch in Portugal bei der Herstellung von Portwein in den flachen Lagares (Steintrögen), sowie auch in Frankreich, Spanien (Rioja) und Italien üblich. Die Stampfer stehen dabei mit den Armen eingehakt in einer Reihe und marschieren im Trog bis zwei Stunden langsam hin und her. Der menschliche Fuß ist stark genug, um die Weinbeere zu zerdrücken, aber nicht so hart und unnachgiebig, dass dabei der Traubenkern aufplatzt. Die in den Kernen enthaltenen bitteren Gerbstoffe sind unerwünscht. Siehe auch unter Weinbereitung.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.