Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.456 Stichwörter • 50.082 Synonyme • 5.298 Übersetzungen • 7.934 Aussprachen • 143.735 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stich den Buben

Einzellage in den beiden Gemeinden Steinbach und Umweg (Bereich Ortenau) im deutschen Anbaugebiet Baden. Der Name geht auf jene zwölf „Steckhaufen" (30 Ar) Reben zurück, die Markgraf Karl von Baden I. (1427-1475) seinem Meisterkoch Hans Stich den Buben für seine „getruwen willigen Dienste" bereits im Jahre 1474 zum Lehen gab. Die Lage wurde im Zuge der Flurbereinigung im Jahre 1971 stark erweitert. Die nach Südsüdosten bis Westen ausgerichteten Weinberge mit bis zu 50% Hangneigung umfassen 82 Hektar Rebfläche. Die tiefgründigen Böden aus verwittertem Porphyr und Granit mit Lehm und Sand sind vulkanischen Ursprungs. Als bester Bereich gilt das ursprüngliche, historische Gewann. Hier wird vor allem die Sorte Riesling angebaut. Anteile an der Lage haben zum Beispiel Mitglieder der Baden-Badener Winzergenossenschaft sowie die Weingüter Fendt Weinfamilie (Steinbach), Nägelsförst (Umweg) und Nieger Sven (Umweg).

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.