Registrieren Anmelden

Das größte Weinlexikon der Welt

22.543 Stichwörter • 48.917 Synonyme • 5.291 Übersetzungen • 7.918 Aussprachen • 147.051 Querverweise

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stierblut

Der auch als „Erlauer Stierblut“ bzw. ungarisch „Egri Bikavér“ bezeichnete Rotwein ist der bekannteste aus dem Weinbaugebiet Eger (deutsch Erlau). Der Name „Bikáver“ (Stierblut) darf auch im Weinbaugebiet Szekszárd verwendet werden. Nach der Legende stammt die Bezeichnung aus dem 16. Jahrhundert, als die Türken die Stadt Eger belagerten. Die Verteidiger tranken, um sich Mut zu machen, in Unmengen Rotwein, sodass ihre Bärte und Kleidungen rot gefärbt waren. Daraufhin ergriffen die Türken die Flucht, weil sie annahmen, dass die Gegner Stierblut getrunken hätten. Der Wein wird in verschiedenster Verwendung der Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Kadarka, Kékfrankos (Blaufränkisch), Kékoporto (Blauer Portugieser), Kékburgundi (Blauburgunder), Merlot und auch kleinen Anteilen von Lunel (Muscat Blanc) verschnitten. Früher war die Hauptrebsorte Kadarka, die aber heute nur mehr in Anteilen verwendet wird. Es gibt verschiedene Versionen, die Cuvée und die Ausbauart bleibt dem Winzer überlassen. Nach längerer Ausbauzeit entstehen kräftige Weine, die dem Namen alle Ehre machen. Der berühmte Oenologe Tibor Gál (1958-2005) hatte maßgeblichen Anteil daran, einen Egri Bikavér neuen Stils zu schaffen und diesen als ersten ursprungsgeschützten Wein in Ungarn zu deklarieren.

Weltweit größte Weinwissens-Datenbank, gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer.

Über das Glossar

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.